PDF Drucken E-Mail

Welcher Ökostrom-Anbieter ist der Richtige?
ROBIN WOOD hat für Sie getestet.

Damit der Wechsel zu einem Ökostromanbieter die Konzerne E.ON, RWE, EnBW und Vattenfall auch wirklich trifft, ist es wichtig, zu einem Ökostromanbieter zu wechseln, der wirtschaftlich nicht mit den Energie-Multis verflochten ist. Denn sonst würde das Geld ja wieder in den Kassen der Unternehmen landen, die pro Atom und Kohle arbeiten.

Für die Entscheidung, welche Ökostromanbieter nach Ansicht von ROBIN WOOD empfehlenswert sind, waren folgende Kriterien ausschlaggebend:

  1. Es gibt keine eigentumsrechtliche Verflechtung des Anbieters mit einem Stromkonzern, der Atom- oder Kohlekraftwerke betreibt oder mit Strom aus diesen Quellen handelt.
  2. Der Anbieter bietet ausschließlich „grünen Strom“ an. Der Strommix muss zu mindestens 50 Prozent aus Erneuerbaren Energien stammen. 50 Prozent dürfen aus gasbetriebenen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen stammen.
  3. Der Anbieter fördert nachweislich neue regenerative Anlagen zur Stromerzeugung.
  4. Die Betreiber der Stromerzeugungsanlagen, von denen der Anbieter Strom kauft, dürfen eigentumsrechtlich nicht oder allenfalls minimal mit der Atomwirtschaft verflochten sein.
  5. Der Anbieter muss bundesweit tätig sein, so dass alle StromkundInnen im Bundesgebiet zu ihm wechseln können.

Die ROBIN WOOD-Recherche ergab, dass die folgenden vier Ökostromanbieter, die oben genannten Kriterien 1-3 erfüllen:

  • Elektrizitätswerke Schönau GmbH
  • Greenpeace Energy eG
  • LichtBlick GmbH (ROBIN WOOD-Stellungnahme vom 12.6.2008)
  • Naturstrom AG

Die Ergebnisse der Recherche hat ROBIN WOOD in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst. Sie hilft Ihnen auf einfache und informative Weise zu entscheiden, welcher Anbieter am besten zu Ihnen passt. Dort stehen zudem Angaben über die Strompreise der Anbieter, die jedoch für die Empfehlung nicht ausschlaggebend waren.

Wir empfehlen Ihnen folgende von Atomkonzernen unabhängige Stromanbieter

Friedrichstraße 53/55
79677 Schönau
Tel. 07673 / 888 50
www.ews-schoenau.de

Strommix:
EEG: ca. 18 %*
KWK: ca. 5 %
Wasserkraft: ca. 77 %

Grundgebühr: 6,90 €/Monat
Arbeitspreis: 22,7 Cent/kWh

Eigentumsrechtliche Verflechtung mit Atom- und Kohlekonzernen: Nein

Beteiligung der Atomkonzerne an den Kraftwerken: Nein

Investition in neue Kraftwerke:
Mit dem Sonnencent (standardmäßig 0,5 Cent pro KWh) werden neue ökologische Stromerzeugungsanlagen gefördert („Rebellenkraftwerke“). Bis März 2009 sind 1300 Kleinanlagen entstanden.

Zum Wechsel-Formular...

Schulterblatt 120
20357 Hamburg
Tel. 040 / 808 110 600
www.greenpeace-energy.de

Strommix:
EEG: ca. 18 %*
Wasserkraft: ca. 78 %
Windenergie: ca. 5 %

Grundgebühr: 8,90 €/Monat
Arbeitspreis: 23,6 Cent/kWh

Eigentumsrechtliche Verflechtung mit Atom- und Kohlekonzernen: Nein

Beteiligung der Atomkonzerne an den Kraftwerken: Ja**

Investition in neue Kraftwerke:
Das Ziel ist es, NeukundInnen innerhalb von fünf Jahren mit ökologischem Strom aus neuen Anlagen zu versorgen. Bisher sind drei Fotovoltaik-Kraftwerke und fünf Windparks entstanden. Ein weiterer Windpark ist derzeit in Planung.

Zum Wechsel-Formular...

Zirkusweg 6
20359 Hamburg

Tel. 01802 / 660660 

www.lichtblick.de 

Strommix:

EEG: ca. 18 %*
Biomasse: ca. 16 %
Wasserkraft: ca. 62,5 %
Windenergie: ca. 2 %

Grundgebühr: 8,95 €/Monat
Arbeitspreis: 21,99 Cent/kWh

Eigentumsrechtliche Verflechtung mit Atom- und Kohlekonzernen: Nein

Beteiligung der Atomkonzerne an den Kraftwerken: Ja**

Investition in neue Kraftwerke:
LichtBlick investierte seit 1999 in mehrere neue Kraftwerke. Ende 2006 ist ein mit Frischholz befeuertes KWK‐Biomasse‐Kraftwerk nahe Nürnberg in Betrieb gegangen. 2009 gab Lichtblick bekannt, 100.000 Mikro‐KWK‐Anlagen („Zuhause‐Kraftwerke“) in Kooperation mit VW bauen zu wollen.

Zum Wechsel-Formular...

Achenbachstr. 43
40237 Düsseldorf
Tel: 0211 / 779 000

www.naturstrom.de

 Strommix:
Wasserkraft: ca. 69 %
Windkraft: ca. 31 %

Grundgebühr: 7,95 €/Monat

Arbeitspreis: 21,25 Cent/kWh

Eigentumsrechtliche Verflechtung mit Atom- und Kohlekonzernen: Nein

Beteiligung der Atomkonzerne an den Kraftwerken: Ja**

Investition in neue Kraftwerke:
Mit mindestens 1,25 Cent pro Kilowattstunde fördert und initiiert Naturstrom den Bau neuer Anlagen zur Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien. Bis Juli 2009 waren es 139 geförderte Anlagen.

Zum Wechsel-Formular...


Alle Daten: Bezugsjahr 2009
Alle Preisangaben: ab Januar 2010
KWK: Kraft‐Wärme‐Kopplung

*: Pflichtanteil von Strom aus Erneuerbaren Energien, die nach dem Erneuerbare‐Energien‐Gesetz (EEG) gefördert werden; Prognose für 2009.

**: Geringfügige indirekte Beteiligungen sind vorhanden. Ausführliche Informationen, aus welchen Kraftwerken der Strom bezogen wird, finden Sie bei den Porträts der Anbieter in unserem ausführlichen Recherchebericht (pdf, rd. 300 kB).

Stromtarifrechner

Rechnen Sie Ihre jährlichen Stromkosten einfach selbst aus - mit unserem Stromtarifrechner.

...wir halten sie gern auf dem Laufenden!

Bitte schreiben Sie uns, welche Infos wir Ihnen in Zukunft zusenden dürfen. Gern informieren wir Sie aktuell per eMail über die weitere Entwicklung der Energie-Themen. Aber auch zu den Themen Tropenwald, Verkehr und/oder Wald können wir Ihnen in loser Folge jeweils die aktuellen Entwicklungen mitteilen. Bestellen Sie unsere umfassenden Informationen und wir nehmen Sie gern auch in unseren Brief-Post-Verteiler auf.

 
Kontakt | Impressum